Nachgefragt bei: Andrea Fehler

Wer sind Sie und wie kamen Sie zu einem Job in der Buchbranche?

Andrea

© privat

Mein Name ist Andrea Fehler und ich arbeite in der MVB (einem Tochterunternehmen des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels) im VLB-Datenmanagement und ich bin seit ca. 6 Jahren für die  Ausbildungsleitung unserer Medienkaufleute im Haus verantwortlich.

Die Antwort „Ich hab schon immer gern gelesen“ ist an dieser Stelle nicht ausreichend, oder? Mein Interesse an Literatur & Büchern gepaart mit dem Bestreben, etwas „Vernünftiges“ im kaufmännischen Bereich zu erlernen, haben mich dazu gebracht, eine Ausbildung zur Verlagsbuchhändlerin zu absolvieren.

Wie sieht Nachwuchsförderung in Ihrem Unternehmen aus? Welche Möglichkeiten gibt es bei Ihnen einzusteigen?

Neben unseren vier Ausbildungsplätzen, die wir alle 2 Jahre neu besetzen (nächster Ausbildungsstart August 2015), bieten wir noch die unterschiedlichsten Möglichkeiten wie z.B. Trainee-Positionen, Volontariate, Praktika etc. an. In verschiedenen Bereichen haben wir auch Junior-Positionen geschaffen, um Berufseinsteigern den Start in den Beruf zu erleichtern. Nicht selten findet man in unserem Unternehmen „alte Hasen“, die z.B. auch durch eine studentische Aushilfsstelle oder ein Praktikum etc. den Einstieg bei uns geschafft haben.

Wieso sollte man denn überhaupt noch in die Buchbranche einsteigen? Kann man das noch empfehlen?

…weil es nie spannender war als jetzt! Medienwandel mitgestalten, innovative Ideen und Konzepte erfinden und begleiten,… Und darüber hinaus: man muss nur mal 5 Minuten in einen Buchmessegang schauen und das Fachpublikum beim Verhandeln beobachten – ich würde immer wieder in diese „bunte“ Branche einsteigen wollen!

Zeugnis vs. Engagement: Was ist Ihnen wichtiger: gute Noten oder berufliches Engagement/Erfahrung?

Schulnoten sind nicht unbedingt das Wichtigste – wichtiger als die Noten ist das persönliche Gespräch – passt der Bewerber zu unserem Unternehmen? Entspricht unser Ausbildungsangebot den Vorstellungen des Bewerbers und passt es in sein Zukunftsbild?

Mich persönlich beeindruckt das „Besondere“ im Lebenslauf, kurz gesagt, meine Neugierde auf die Person sollte geweckt werden.

Es gibt immer mehr Quereinsteiger; die Vielfalt der Bewerber hat zugenommen. Das ist im Prinzip spannend, macht aber das Auswahlverfahren zunehmend komplexer.

Und jetzt mal ehrlich: Welche Fähigkeiten erwarten sie nun vom Nachwuchs? Was beeindruckt Sie?

Wir können dem Azubi einen guten Gesamtblick auf und in die Branche bieten. Diesen Überblick sollte der Azubi für sich nutzen.

Ich erwarte Engagement & Neugierde, aber auf der anderen Seite ist mir Zuverlässigkeit sehr wichtig.

Wie kann man Sie erreichen? Wo findet man Sie im Netz?

Für Fragen rund um die Ausbildung in unserem Unternehmen stehe ich (a.fehler(at)mvb-online.de; 069-1306-443) und für Fragen allgemein rund um den Einstieg bei uns steht Ihnen Frau Liers (n.liers(at)mvb-online.de ; 069-1306-260) gerne zur Verfügung. Unser Unternehmen finden Sie unter www.mvb-online.de

– In der Interviewreihe „Nachgefragt bei…“ antworten Köpfe der Buchbranche auf die brennenden Karriere-Fragen des Nachwuchses –

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s